Heilkräuter: Gewürznelken

Im Jahre 2010 wird die Gewürznelke (Syzygium aromaticum) aufgrund ihrer gesundheitsfördernden Eigenschaft zur „Heilpflanze des Jahres“ und löst damit die Ringelblume ab. Die Gewürznelke war ursprünglich auf den Molukken (indonesische Inselgruppe, auch „Gewürzinseln“ genannt) beheimatet und war aber schon im frühen Mittelalter in Europa bekannt. Die ungeöffneten Blütenknospen dienen in getrocknetem Zustand als Gewürz für Kompotte, Glühwein und Weihnachtsgebäck. Medizinisch wirkt die Gewürznelke entzündungshemmend, antibakteriell und schmerzstillend. Deswegen wurde von Zahnärzten früher häufig eine Mischung aus Nelkenöl und Zinkoxid bei der Behandlung verwendet, die dem Zahnarztbesuch den typischen „Beigeschmack“ verschaffte.

<< Zurck

© Meyer-Wagenfeld