Kakao schützt vor Diabetes

Allgemein bekannt ist, dass Übergewichtige ein erhöhtes Risiko haben, an Diabetes Typ II zu erkranken. Tierversuche mit Mäusen an der Pennsylvania State University haben ergeben, dass Kakao wegen seiner entzündungshemmenden Wirkung der Entstehung von Diabetes vorbeugt. Bei diesem Versuch bekamen alle Mäuse sehr fetthaltige Nahrung, wobei eine Hälfte zusätzlich mit Kakao gefüttert wurde. Bei dieser Kontrollgruppe fanden die Forscher 27 Prozent weniger Insulin im Blut, außerdem litten sie weniger an Entzündungsreaktionen und Fettleber. Die Forscher wollen künftig erforschen, wie sich der Kakaokonsum beim Menschen auf die Entwicklung von Diabetes auswirkt.

<< Zurck

© Meyer-Wagenfeld